Das Europäische Parlament und der Europäische Rat haben die Verordnung Nr. 1286/2014 über Basisinformationsblätter (Key Information Documents – KID) für verpackte Anlageprodukte für Kleinanleger und Versicherungsanlageprodukte (PRIIP) schon längst verabschiedet.

Die technischen Regulierungsstandards der Europäischen Kommission über die PRIIPs-KID sind jedoch noch nicht abschließend vom Europäischen Parlament akzeptiert. Die angekündigten Questions & Answers (Q&A) sowie Erläuterungen der Europäische Finanzaufsichtsbehörden (ESAs) sind ebenfallsnoch nicht veröffentlicht, wodurch im Detail weiterhin Unsicherheit unter den PRIIP-Herstellern herrscht.

Trotzdem haben schon heute zwei der größten Versicherungen und eine der größten Investmentgesellschaften in Großbritannien acarda, als „RegTech“, und RR Donnelley, als Spezialist für Kommunikationsdienstleistungen, mit der Erstellung der ersten 10.000 PRIIPs-KID beauftragt.

Die beiden Versicherungen und die Investmentgesellschaft sind unter den ersten, die ihren Kunden PRIIPs-KID nach heutigem Stand des Wissens zur Verfügung stellen können und vermeiden somit „Last-Minute-Lösungen“.

Umfassende Umsetzung der PRIIPs-Verordnung als Software as a Service

  • Zusammenstellung der Daten von rund 800 Fondsanbietern
  • Berechnung der Risiko- und Performance-Kennzahlen
  • Berechnung der Kostenkennzahlen, insbesondere der Portfolio-Transaktionskosten
  • Corporate Identity-gerechte Erstellung der KIDs in verschiedene Sprachen
  • Überprüfung, Genehmigung und Versand der KIDs

Kontakt

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Notiz per Kontaktformular.