Dr. Markus Thomas von acarda als Referent auf dem WM-Forum Luxemburg / 4. April 2019

Der Leiter des Kundenmanagements von acarda, Dr. Markus Thomas,stellte am 4. April 2019 beim WM Kundenforum in Luxemburg die Kernfunktionen der digitalen Plattform „arep“ für das Solvency II-Reporting, die PRIIP-Transaktionskostenberechnung für EPTs und die mit EMT-Daten verknüpften Datendienste von acarda vor. Dr. Thomas erläuterte vor Luxemburger Fondsadminstratoren und Fondsverwaltern acardas Service für MiFID II-Daten. Acarda bietet Fondsanbietern die Möglichkeit ihre MiFID II-Fondsdaten zum Zielmarkt, zur Kostentransparenz und insbesondere zu den ex-post-Kosten aus dem EMT-Branchenstandard in proprietäre Formate von WM Datenservice für Deutschland und Österreich oder auch von Fundinfo in der Schweiz sowie FundsExpress in Großbritannien übersetzen/mappen zu lassen.

In der Praxis übersetzt acarda dazu die MiFID II-Zielmarktdaten von Investmentfonds sowie z.B. die ex-post-Kosten von Fonds aus dem European Market Template (EMT) auf die drei speziellen WM-Input-Templates. Dazu zählen z.B. das ZMF-Template für Zielmarktdaten oder das KVGMIRC5-Template für das WM Datenfeld JV005 zu den MIR II ex-post-Kosten, aber auch die Input-Templates nach dem Standard von openfunds für Fundinfo gemäß MiFID II und PRIIPs. Auf diese Weise können Asset Manager qualiätsgesichert ihren Vertriebsstellen garantieren, dass ihre MiFID II-Daten korrekt und lückenlos in den Datenbanken von WM und Fundinfo abgebildet werden.